Welche Rolle spielt die Ernährung

#1 von Margitta , 23.08.2017 15:15

Tomesa-Konzept

- Vollwertig ernähren macht ein intaktes Immunsystem und ist der beste Schutz für eine gesunde Haut .

- Gerät die Haut aus dem Takt steigt die Sensibilität auf Reizstoffe und Nahrungsmittelallergien und Nahrungsunverträglichkeiten.

- Bei Allergien nur das weglassen was wirklich zutrifft.

- Eventuell durch garen die allergene Substanz unschädlich machen oder einfrieren.

- Frisch und saubere Lebensmittel einkaufen.

- Allergene und Unverträglichkeiten immer der ist Situation anpassen.

- Auf Stressfreie Phasen achten, damit der Körper wieder auftanken kann.

Wir freuen uns über Tipps und Ratschläge!


 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015

zuletzt bearbeitet 24.08.2017 | Top

RE: Welche Rolle spielt die Ernährung

#2 von NoraLinn , 24.11.2017 13:25

Hallo in die Runde!

Vielleicht wurde es hier schon thematisiert: Die "Berliner Insel" war vor einigen Wochen bei einem Vortrag zu ketogener Ernährung bei Schuppenflechte...Das klang ziemlich interessant, allerdings auch ziemlich kompliziert. Es wird ja immer gesagt, dass Ernährung zumindest bei Psoriasis keinen große Rolle spielt...Aber das scheint auch etwas überholt zu sein.
Ich möchte es jedenfalls probieren, über die Ernährung mein Hautbild zu verbessern (das ja grade verhältnismäßig gut ist, dank Jordanien! Leider aber auch nicht überall, Kopfhaut und Ohren sind derartig schlimm)...Getreide ist dabei ein Schlüsselwort. Das soll man nämlich weglassen. Schwierig für mich als Nudel und Brot Freundin. Ich denke, ich werde nach Weihnachten starten und kann ja dann mal berichten. Hier noch der link zu dem Arzt, der den Vortrag zu der ketogenen Ernährung gehalten hat (das ist sehr extrem und sollte auhc nur unter ärztlicher Aufsicht gemacht werden, da man alle Kohlehydrate weglassen soll, aber dann falle ich ja vom Fleisch)
Ich entscheide mich für eine "light" Variante, also erstmal nur Getreide weglassen.

http://www.zuckerfasten.de/ernaehrung/ketogene-ernaehrung/

Liebe Grüße

NoraLinn  
NoraLinn
Beiträge: 17
Registriert am: 25.02.2017


RE: Welche Rolle spielt die Ernährung

#3 von Margitta , 26.11.2017 17:22

Liebe Nora,

das hört sich sehr interessant an. Habe auch schon gegoogelt zu diesem Thema. denke schon das die Ernährung eine wichtige Rolle spielt bei allen Immunerkrankungen, nicht nur bei der Pso.

Berichte uns bitte weiter!


Wir haben auch einiges an Infos zur Ernährung auf unserer Internetseite.

Liebe Grüße an die Berliner Insel
Gitti


 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015

zuletzt bearbeitet 27.11.2017 | Top

RE: Welche Rolle spielt die Ernährung

#4 von Margitta , 27.11.2017 18:36

Ich hatte eben einen sehr interessanten Anruf von einer Dame aus Hamburg !
Ihr Frage an mich war: Krankenkassenwechsel, jedoch im Laufe des Gesprächs sind wir da angekommen, für mich sehr interessant vielleicht für euch auch.
Die Dame hat Pso -Arth., sie erzählte mir das sie 2 x einen Eßl verteilt auf zweimal am Tag Schwefel einnimmt, aufgelöst in frischer Zitrone mit Wasser.
Sie hat wohl Erfolg damit vor allem bei den Gelenken, und am Hautzustand empfindet sie auch eine Bessewrung
Das Schwefel bezieht die Dame aus dieser Apotheke:

https://www.eurapon.de/?gclid=EAIaIQobCh...ASAAEgKSafD_BwE

Hier mehr zum Thema:
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/or...fel-msm-pi.html

 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015


RE: Welche Rolle spielt die Ernährung

#5 von Margitta , 17.05.2019 05:55

 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015


RE: Welche Rolle spielt die Ernährung

#6 von Margitta , 18.12.2019 19:51

Übergewicht und Psoriasis

Verschieden wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass Schuppenflechte und Übergewicht oft miteinander gepaart vorkommen.
Menschen mit Übergewicht erkranken häufiger an Schuppenflechte als Menschen, die Normalgewicht haben. Das Gewicht wird meistens nach dem sogenannten Body-Maas Index bewertet.

 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015


RE: Welche Rolle spielt die Ernährung

#7 von Uli , 19.12.2019 12:40

Zitat von Margitta im Beitrag #6
Verschieden wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass Schuppenflechte und Übergewicht oft miteinander gepaart vorkommen.
Menschen mit Übergewicht erkranken häufiger an Schuppenflechte als Menschen, die Normalgewicht haben. Das Gewicht wird meistens nach dem sogenannten Body-Maas Index bewertet.


Auf mich trifft das "vielleicht" zu. Auf den Großteil der Jordanien-Reisenden - meiner Beobachtung nach aber NICHT. Manchmal interessiert es mich schon, welche Wissenschaftler was wissenschaftlich untersuchen und studieren. Und wieso bitte schön - verschwindet dann die Pso nicht, wenn Mensch ´ne gefühlte halbe Tonne abgenommen hat.

Gepaart treten auch auf:

- Psoriasis und Stress
- Psoriasis und Rauchen
- Psoriasis und Alkoholkonsum (insbesondere gepaart mit Übergewicht und Rauchen)
- Psoriasis und psychische Belastungsstörungen (AUWEIA - gepaart mit Übergewicht und Rauchen und Alkoholkonsum und Stress)
- Psoriasis und Trigger X und Trigger Y und Trigger Z und Trigger ? ? ? ? ? ?

Nichts für ungut - für mich ist Psoriasis eine Autoimmunerkrankung die ihren Ursprung in meinen Genen hat. Groll auf meine Vorfahren habe ich trotzdem nicht.

Wünsche allen eine friedliche und gesegnete Weihnachtszeit und kommt mir guuuuuut ins neue Jahr!

Liebe Grüße - Uli

PS.: bevor ich´s vergesse - selbstverständlich hilft eine Ernährungsumstellung die Symptome der Pso und anderer Hauterkrankungen zu lindern.


Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg. (M. Gandhi)

 
Uli
Beiträge: 241
Registriert am: 12.06.2015

zuletzt bearbeitet 19.12.2019 | Top

RE: Welche Rolle spielt die Ernährung

#8 von Margitta , 19.12.2019 17:20

Zitat von Margitta im Beitrag #6
Übergewicht und Psoriasis

Verschieden wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass Schuppenflechte und Übergewicht oft miteinander gepaart vorkommen.
Menschen mit Übergewicht erkranken häufiger an Schuppenflechte als Menschen, die Normalgewicht haben. Das Gewicht wird meistens nach dem sogenannten Body-Maas Index bewertet.

Übergewichtige Patienten sollten darüber nachdenken, ihr Gewicht zu reduzieren. Eine Studie hat nachgewiesen, das schon moderate Gewichtsabnahme durch eine Ernährungsumstellung und regelmäßig Sport die Beschwerden bei Schuppenflechte maßgeblich reduzieren. Das ist nicht nur für Psoriasisbeschwerden von Bedeutung, sondern auch zur Vorbeugung von Diabetes mellitus. Die Krankheit ist eine häufige Begleiterkrankung von Schuppenflechte- auch ihr lässt sich durch Gewichtsabnahme und regelmäßige Bewegung vorbeugen. Das gleiche gilt für Herz- Kreislauferkrankungen.
Im Zusammenhang zwischen Übergewicht und Psoriasis wird Wissenschaftlich u.a. dadurch erklärt, das das Körperfett und bestimmte Stoffe. die sogenannten Zytokine. herstellt, die eine endzündungsförderende Wirkung besitzen. Auch bei Psoriasis sind vermehrt Zytokine zu beobachten.Reduziert sich das Gewicht, verringert sich auch die Menge der entzündungsförderden Zytokine und damit reduzieren sich oft die Symptome der Schuppenflechte.

Hallo Uli, zu den Triggerfaktoren hast du mit Sicherheit recht, jedoch kommen noch einige dazu.


 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015

zuletzt bearbeitet 19.12.2019 | Top

   

Adventzeit /Weihnachtszeit
Songs, Balladen, Lyrics die uns erinnern oder Geschichten die uns etwas geben

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz