Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#1 von Margitta , 22.03.2017 16:55

Stellvertretend setze ich hier einen Blog für alterfischi

Tag der Abreise in Deutschland!
Heute: 2:30 Uhr aufgestanden...frisch machen...Tee trinken...1 Stunde später kam pünktlich das Taxi...Flughafen Stuttgart und Zoll alles easy. ..Abflug nach Zürich 5:50 Uhr...die Schuppenflechte weiß noch nichts was kommt

In Zürich auch alles gut, aber halt 3 Stunden warten :( Ankunft in Israel 14:40 Uhr...Auscheck oh Schreck:O geschätzte 3 bis 5 Füllungen von großen Fliegern irrtenteilweise umher - wir auch und haben es irgendwie geschafft uns in die richtige Reihe anzustellen für ein kurzes Gespräch...nach 1 Stunde:^)

....anschließend Suche nach Transferfirma...geschafft...wieder 1 Stunde gewartet auf Mitfahrer aus anderen Fliegern...dann ging es endlich los:)
Nach 10 Minuten Fahrt umdrehen...es haben noch 3 Person gefehlt(puke)

Dann in Jerusalem 2 Damen ausgeladen...auf einmal großes Geschrei in russisch, häbräisch oder was weiß ich...falsche Koffer ausgeladen...gehupe und gefluche...es war schon langsam dunkel und waren ungefähr gegen 21 Uhr Ortszeit im Hotel - und platt...Essen fassen 2 Zischbier getrunken und ab ins Zimmer...morgen den Standort abchecken(synchswim) ein guts Nächtle
Rolf

 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015


RE: Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#2 von Margitta , 22.03.2017 16:55

Nachtrag für den 22.03.:
Temperatur in Telaviv bei Ankunft 18 Grad Celsius. In Neve Zohar 24 Grad Celsius. Die Fahrt vom Flughafen zum Hotel war eine Katastrophe :( . Der Fahrer eine Mischung aus Psychopath, Selbstmörder und Frusti. Ich saß hinter ihm.

21.o3.
Ausgeschlafen bis 8:30 Uhr Ortszeit (plus 1 Stunde unserer Zeit.) Zurecht machen, Duschen und anschließend mit Sonnencreme SF 30 einbalsamiert. Frühstück: alles da aber man weiß nicht was es ist.Ok, ein Brötchen ist als solches schon zu erkennen aber keine Beschriftung an den Speisen.

 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015


RE: Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#3 von Margitta , 22.03.2017 16:55

...Anschließend ging es zum Hotel eigenen Strand. Vorab noch einige Bemerkungen zum Hotel-aus meiner Sicht. Bei einigen Portalen zwischen 31/2 Sternen und 4 Sternen, landestypisch, wie es so schön heißt. Sehr hellhörig, abgewohnt, halt Hotel Bunker(smirk) . Das Personal ist bemüht freundlich zu sein, schlechte Organisation bei den Essenzeiten(früh 7-10:30, mittags 13-15 Uhr, abends 18-19:15; 20-21:Uhr.

 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015


RE: Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#4 von Margitta , 22.03.2017 17:48

[17:01:54] Rolf L. ..zum essen fassen-
1. Tisch sichern
2. Getränke holen und auf den Tisch plazieren (clap) wow, geschafft.
Inzwischen kommen immer mehr Gäste. Heute Abend eine Reisegruppe aus Asien. Ich kannte bisher nicht diese Multikulti Kultur im Nahen Osten incl.Touris, es herrscht im Speiseraum schon eine gewisse Lautstärke.
[17:15:53] Rolf Lühe: ...Ab und an düsen Spatzen durch den Raum und man darf froh sein kein Auspuffreste der Tiere auf dem Teller zu haben (puke) . Ganz einfach-für mich ein NO GO!!!Die ganze Zeit während des Essens, stand ein Servicewägelchen zum einsammeln von Geschirr und Speiseabfällen neben unserem Tisch-lecker :P . Zwischen diesem ganzen Gewusel patroullierten Servicekräfte mit Besen und Schippe in den Gängen und sammelten die auf dem Fußboden gefallen den Reste zusammen.

Es grüßt Rolf aus Israel

Ankunft Telaviv am 20.03. natürlich. Die Gemeinde der PSO's möge mir innigst verzeihen (highfive) .


 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015

zuletzt bearbeitet 23.03.2017 | Top

RE: Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#5 von Margitta , 23.03.2017 19:01

...Heute Abend haben wir noch auf unserem Zimmer Karten gespielt. Im öffentlichen Bereich war es uns zu laut. Entschuldigt, wenn ich manchmal vom Thema abschweife....
Noch kurz zum Wetter heute. Wir haben ein Zimmer in der 3.Etage mit Meerblick. Was ich festgestellt habe, das Wetter ist morgens relativ ruhig, mittags kommt Klärchen ( (sun) ) zum Vorschein und nachmittags wird es etwas Windows-Quatsch, ich meine windig:D . Späßle g'macht ket.
Zum Schluss des heutigen Tages : ich war heute 3x im Meer für ca. jeweils 15 Minuten im Wasser. Anschließend danach abduschen und wieder eincremen mit Sonnenmilch. Im Hotelzimmer warm abduschen, mit Babyöl einreiben, leicht in die nasse Haut einmassieren. Dann warte ich in Ehrfurcht 5 Minuten und denke an Gott, der über 7 Brücken, nee ich meine übers Wasser ging...Jetzt bin ich in der Nähe seiner ehemaligen Wirkungsstätte...könnte er nicht vieleicht....die Hoffnung stirbt zuletzt...also öl und Fischschuppen vorsichtig abspülen und anschließend den Revuekörper mit Sebamed Bodylotion eincremen und einwirken lassen. Frage zum Schluss: hat jemand Erfahrung mit dieser Lotion?
So, allen eine gute Nacht. (highfive)

Es grüßt Rolf


 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015

zuletzt bearbeitet 23.03.2017 | Top

RE: Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#6 von Margitta , 24.03.2017 17:20

Oki jetzt weiter....
22.03.
Vorab Info, bei Zeitangaben meine ich Ortszeit und ich schreibe zu dem jeweils angegebenen Datum...
....PSO mäßig morgens die gleiche Prozedur. Das Wetter war vormittags gut. Nach dem Frühstück ins Meer, ca. 25 Minuten, die Schuppis ärgern. Anschließend mit dem Shuttlebus 2,3 Orte weit gefahren in eine Art "Einkaufszentrum". Das hätten wir uns sparen können. Nur Tourikrempel und Totes Meer Bamborium, dargeboten von russischen Mitbürgern. Alles in allem, eine Stunde Aufenthalt zum shoppen und wieder zurück. Während der Wartezeit hielten mehrere Taxis oder ähnliche Fahrzeuge an und wollten für einen geringen Obolus uns ins Hotel fahren. Wozu bezahlen, wenn der Hotel Transfer kostenlos ist. Ergo-Finger weg.
An diesem Tag war ich 3x im Meer-ölen, cremen, schmieren, bin halt ein alter Fischi (yn) .
Der Hoteltag war schon etwas krass. Morgens gutes Wetter, es wurde vom Hotelpersonal viel gewerkelt. Es kamen 2 große Gruppen von Gästen, eine Einheimische und eine chinesische Gruppe. War wieder sehr aufschlussreich (pray) .
Zu später Stunde ca.22 Uhr wurden wir Zeugen einer Show einheimischer Flieger, war sehr laut, nicht weit weg vom Hotel und sehr niedrig-hab echt Schiss bekommen.
Zum Schluss für heute nochmal eine Bemerkung zum Wetter. Gegen 16 Uhr kam ein richtig fieser Sturm auf. Einige Utensilien für den geplanten Event wurden ganz schön gebeutelt. 3,4 Stunden später wurde es wieder besser.
Naja, alter Fischi sagt gute Nacht.

 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015


RE: Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#7 von Margitta , 24.03.2017 17:20

[23.03.2017 22:08:29] Rolf Lühe: Anmerkung in eigener Sache: falls irgendwelche Fragen auftauchen sollten, bin ich gerne bereit dazu Stellung zu nehmen nach meinem "URLAUB" hier.
Jeder, der mit unserem Problem kämpft, hat jeder für sich ein gewisses Matyrium hinter sich. Man latscht von Arzt zu Arzt, neue Cremes, neue Salben, Therapien oder Medikamente. Jeder hofft für sich, es wird mit der nächsten Methode besser-ich auch. Aber die perönlichen Erfahrungen der vielen betroffen hier im Forum sind mehr wert als die Aussagen der meisten "Schuppenjäger in weiß". Ich versuche auf MEINE ironische, lustige und vielleicht etwas makabere Art und Weise den Lebensmut unserer PSOARIER etwas Mut zu machen-dagenhalten und sich nicht die Lebensqualität nehmen zu lassen. (highfive)
[23.03.2017 22:28:47] Rolf Lühe: ...23.03.

Krasser Tag heute...Heute morgen so gegen 5:30 ein Lärm von draußen. Bin davon wach geworden. Gehe auf den Balkon und schaue zum Strand...so ca. 30-40 Chinesen knipsen, johlen und baden im Meer-aber mit Klamotten. Ich dachte ich krieg mich nicht. Bin dann aufgestanden, mich gewaschen und gesalbt (man will doch den Tag hübsch beginnen) und meine Utensilien geschnappt, Mütze, Knipse etc. und ab zum Morgenspaziergang. Hab auch versucht die hüpfende, badene und Selfiekollgegen aus dem Reich der Mitte abzulichten, mal sehen ob es was geworden ist.
Jedenfalls war es ein richtig schöner Spaziergang auf einem aufgeschütteten Damm im Toten Meer. Habe einige gute Fotos gemacht. Muß sie aber erst daheim auswerten. ...oki, wünsche allen eine gute Nacht (yawn)

 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015


RE: Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#8 von Margitta , 24.03.2017 17:21

...nach dem Frühstück ans Wasser 2Badegänge absolviert. Die Atmosphäre während des Essens war wieder Multikulti pur. Habe mir extra eine App zur Messung der Lautstärke runtergeladen. Der Zeiger pendelte zwischen 80 und 85 db.
Verbesserungen an meiner Haut konnte ich noch nicht feststellen. Geduld muß man halt schon haben. Der Korpus hat ja auch Jahre gebraucht um richtig zu reifen. Wenn ein Apfel überreif ist, hat er eben ein paar Macken (talktothehand) .
In der Nacht musste ich aufstehen, weil meine Schienbeine gejuckt haben wie'd d'sau.(dream) . Habe mir dann die Sebamed Bodylotion für empfindliche Haut vorsichtig eingerieben. Das Jucken wurde dadurch auf ein erträgliches Maß reduziert.

 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015


RE: Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#9 von Margitta , 24.03.2017 17:21

[09:30:07] Rolf Lühe: Hallo zusammen,
heute nerve ich euch, alles life und in Farbe (rock) .
6:30 Uhr Kiddyalarm am Pool. Ein Heidenlärm, au, au, darf ich ja so nicht schreiben (pray) - also die Kinder hatten viel Spaß.
Gegen 7 Uhr spazieren gehen für eine 1/2 Stunde.
Anschießend gleich zum Frühstück, in der Hoffnung das es noch nicht so voll ist. Nix da. Ein Rudel Chinesen fiel ein...die haben auf Mao komm raus geknipselt, als wäre es ihr letzter Tag.
Jetzt liegen wir in der Sonne bzw Sonneschirm.
[09:31:54] Rolf Lühe: Die Fotos sollten unter den Text. Also erstmal tschüssi vom alten Fischi
[10:28:54] Rolf Lühe: Alterfischi in Black )
[10:30:36] Rolf Lühe: War echt cool


 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015

zuletzt bearbeitet 24.03.2017 | Top

RE: Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#10 von Margitta , 24.03.2017 17:32

Erstes Foto morgens beim Spaziergang / Speiseraum / Strand
Lautstärke im Speisesaal
Der Sound dazu-ca. 80 db



Die nächsten Fotos von Rolf setze ich in die Galerie. Er schickt alles per Skype.


 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015

zuletzt bearbeitet 24.03.2017 | Top

RE: Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#11 von Margitta , 25.03.2017 15:32

[24.03.2017 22:07:55] Rolf Lühe:
Hallo zusammen zum Tagesausklang noch einige Bemerkungen zu meiner PSO...seit ca. 1 1/2 Jahren führe ich mittlerweile eine Art Guerillakrieg oder anders gesagt: durch mein öfteren Erscheinen in speziellen Arztpraxen, sichere deren Mitarbeitern den Arbeitsplatz und den Ärzten als solche ein bescheidenes Dasein. Nicht nur ich, sondern die breite Masse. Kurzes Beispiel:
1. Hausarzt-irgendeine Salbe, kann nicht mehr sagen welche-0 Wirkung. Ich muß dazu sagen, dass ich einen sehr guten Hausarzt habe.
2. Als nächstes Hautarzt 1- Micanol 1% - 0 Wirkung, betroffende Hautstellen nahmen zu.
3. Hautarzt 2 - 3x wöchentlich Bäder (mit Methoxalen Badezusatz) und anschließender UV Bestrahlung. Nach
mehreren Hinweisen meinerseits ....es wird schon...Medikamente Daivobet und später Diprogenta. Nach ca. 25 x Planschen unter fiktiver Sonne nur wiedermal Verschlechterung und Vermehrung meiner befallenen Stellen. Dann kam das Zauberwort für mich BALNEO. Wow, war noch nie in Borneo (sloth) .
35 x Bade und Bestralungstherapie, 3x pro Woche. Es war wieder ein Nixerle. Zwischendurch
2x um Arztgespräch gebeten. Er hat sich nicht mal die Zeit genommen, meine weitergewachsene
alte Fischihaut zu betrachten. DABEI BIN ICH FISCH - vom Sternzeichen her.
Ich hatte richtig Bammel vor dem Toten Meer betr des brennen der Haut. In welcher x prozentigen B rühe
B
[24.03.2017 22:16:22] Rolf Lühe: ...Brühe ich gelegen habe - das Tote Meer war mild dagegen.
Auf Nachfrage beim Personal wiehoch denn der Salzgehalt sei....so um die 50%... :D
ich sagte, dass das Tote Meer je nach Standort um die 30% Salzgehalt hat....also, wünsche allen PSO Freaks und die anderen, die es hoffentlich Nie werden eine schöne Nacht (whew)


 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015

zuletzt bearbeitet 25.03.2017 | Top

RE: Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#12 von Margitta , 25.03.2017 16:24

Und dann das Übliche: Sonnencreme (Sonnenschutzfaktor 30). Durch meine Balneo - Therapie war ich ja schon leicht vorgegrillt. Ungefähr eine Stunde war ich insgesamt im Wasser. Anschließend abduschen am Strand und danach Babyöl auf die nasse Haut aufgetragen und an der Luft wie einen leckeren Seranoschinken trockenen lassen-aber nicht zu lange. Das könnte im schlimmsten Fall andere Gelüste erwecken (yn) .
13 Uhr essen und jetzt Siesta (tired) .
Hups, Datum vergessen...25.o3. Im Jahr des Herrn 2017 (pray) Shalom

 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015


RE: Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#13 von Margitta , 26.03.2017 17:36



[25.03.2017 22:51:04] Rolf Lühe: PS : abgesägte Strümpfe (cool)
[25.03.2017 22:52:12] Rolf Lühe: Alte Socken hat jeder rumliegen

Letzte News vom alten Fischi, natürlich wieder live und in Farbe (celebrate) .
Ihr seht es ist dunkel, Pool ordentlich beleuchtet und seit Sonnenuntgang ist der Sabbat vorbei. Ich habe den Eindruck, dass meine Frau und ich die einzigen deutschen Touris im Hotel sind.
Das 1. Fazit für den Aufenthalt hier nach 5 Tagen: ich glaube für Personen mit unseren Problemen ist es sinnvoller als Gruppe zu agieren. Ok, wir spielen jeden Abend Karten auf unserem Zimmer. In der Hotellobby ist es laut und ungemütlich. Ich fühle mich hier deplatziert (unamused) . Diese Woche werden wir noch voll durchziehen betr. cremen, baden, sonnen etc.
Nächste Woche wollen wir uns ein Auto mieten. Angestrebte Ziele ua.: See Genezareth, Massada, Bethlehem, Jerusalem...

Heute betr. PSO: am Nachmittag noch einmal Sonne. Letzte Nacht die Knie, Ellenbogen und Hände mit Locasalen Salbe eingerieben, die Hände in Einweghandschuhen verpackt (Nacktfrostgefahr), die anderen beweglichen und schwenkbaren Teile in Frischhaltefolie verpackt. Diverse alte abgesägte alte Socken darüber gezogen wegen der Verutschgefahr des nachtens und HAVE A NICE NIGHT(celebrate) .
Nachdem ich heute morgen die benutzen Teilkörperkondome sicher entfernt habe, hätte ich auftreten können in: PSO Next Top Modell, schön glatt...hielt an bis zum späten Nachmittag. Mit Melkfett nachgewürzt. Werde mich jetzt der gleichen Prozedur unterziehen wie vom Vorabend. Und morgen wieder die AFN (alter fischi news).
Wünsche euch allen eine gute Nacht.
Shalom


 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015

zuletzt bearbeitet 26.03.2017 | Top

RE: Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#14 von Margitta , 26.03.2017 17:37

Hallo zusammen,
Hier wieder die AFN, das war heute morgen. Habe den Morgenspaziergang ausgelassen. Die Sonne hat so angenehm runtergebetzelt, so richtig gut für mein hinteren Seiten, ich möchte mich nicht immer von meiner besten Seite zeige. Das Verhältnis von Yin und Yan muß stimmen. Zum Vorderteil gehört ergo auch das Hinterteil (yoga) .
Das Prozedere morgens wie gehabt. Ich hatte mich ja am Vorabend in komische Sachen"verwickelt" auch wegen der abgesägten Strümpfe. :)

...kleine Rechtschreibfehler bitte ignorieren, ist halt live...ich weiß nicht, obes richtig ist- während des duschens die weiche Haut vorsichtig abgewischt und abgespült. Danach mit Sonnencreme einbalsamiert, anscheinend eine halbe Stunde im Wasser, abduschen und auf die nasse Haut Babyöl aufgetragen, an der Luft trocken lassen und ab in die Sonne. Es ist jetzt 26 Grad Celsius, 12:19 Uhr. Werde jetzt nochmals ins Wasser gehen. Anschließend geht es zum Essen. Ist relativ ruhig am Strand. Also, auf geht's. Shalom


 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015

zuletzt bearbeitet 26.03.2017 | Top

RE: Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#15 von Margitta , 26.03.2017 17:38

AFN am späten Nachmittag. Die Fotos oben gegen 17:00 Uhr, Luft 26 Grad Celsius, Wasser geschätzte 23 Grad Celsius. Ich war heute ca. 1 1/2 Stunden im Wasser, in der Sonne ca. 3-4 Stunden und KEIN Sonnenbrand (like) . Geduscht, den Korpus Delictus äußerlich mit Excipial eingerieben und die Innereien des Körpers mit einem Bier belohnt (beer) . In 10 Minuten geht es zum Essen fassen :P . Morgen ist wieder Schlammparty-genau, das wird wieder lustig....
Das waren erstenmal die AFN's. Ich würde mich freuen, euch zu den letzten Nachrichten begrüßen zu dürfen...Shalom


 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015

zuletzt bearbeitet 26.03.2017 | Top

RE: Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#16 von Margitta , 27.03.2017 15:02

[26.03.2017 21:48:30] Rolf Lühe: Und hier sind sie, die AFN's in der Spätausgabe (also hat mit L. Späth nix zom toon).
Anmerkung AF (alter fischi). Es gibt jetzt eine neue
Rubrik: TIPP!!!
Wie gesagt und geschrieben-meine "Erfahrungen" die ich hier zu potte bringe, sind nichts als die Wahrheit und nur die WEINHEIT ...
...TIPP - ich hatte im Vorfeld mal angekratzt -Mietwagen!!! ...und dachte, wir buchen uns ein kleines Wägelchen vom Hotel aus...Pustekuchen und Kleibenscheister...(Scheibenkleister). An der Rezeption nachgefragt...telefonisch no go:( . Anschließend auf dem Zimmer gegoogelt (es gibt schöneres als im Urlaub im Zimmer zu gurgeln). "LAST BATT NATT NIES"...in Jerusalem könnte man...isch halt n' paar Kilometer weg...wie kommscht da na end wie kommscht z'rück...mochte schon in meiner Kindheit nicht das Spiel: Reise nach Jerusalem, und jetzet schdoscht da wie a Depp...aber dammals hätts koi AVIS, EUROCAR etc gäbe...
[26.03.2017 22:20:56] Rolf Lühe: ...mein Sohn versucht jetzt von D aus zu informieren. Also mein Tipp: es ist sinnvoller in D seinen PKW zu buchen und in Telaviv - Flughafen das Auto zu übernehmen. Man spart Zeit, Nerven und unnötiges rumgegurke in einer Gegend, die man nicht kennt. Übrigens haben wir von Freunden eine Navikarte von Israel ausgeliehen-Garmin Navi.

Zum Abschluss für heute-keine irgendwelche Viecher-innen wie außen, außer wie auch bei uns auch Leute, die keine gute Kinderstube hatten. Ach so, morgen früh wird es wohl wieder sehr laut...eine Selfiegruppe aus dem Reich der Mitte ist mit ca.90 Personen heute eingetroffen...das heißt, gegen 6 Uhr morgen früh geht der chinesische Punk ab(sarcastic) .
Wenn alles morgen klappt, gibt es morgen AF in BLACK(cwl)
[26.03.2017 22:30:05] Rolf Lühe: ....und nochmals einen Nachtrag ....ich bin gerne bereit NACH MEINEM AUFENTHALT HIER im Forum auf Fragen einzugehen. Ich schreibe momentan alles auf mein Tablett, diese Mäusetastatur isch halt nix for mi......also, morgen wieder AFN's - gute Nacht (wave) Shalom.
[26.03.2017 23:13:58] Rolf Lühe: ...ich habe noch einige Minuten Sendezeit, sitze auf dem Balkon, lass den Tag Revue passieren, höre Pink Floyd...wish you were here...hoffe, daß ich vielleicht ein wenig dazu beitragen kann - konnte....: es geht weiter. Hab nach einer Woche lernen müssen-ich bin der einzige mit der "offensichtlichen" PSO. Ist mir mittlerweile auch...(cool) . Ich lebe, bin hier in Israel, lass es mir gut gehen und hoffe..."wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her"...sorry, hab die Sendezeit überschritten...

27.03...00:10 Uhr...gute Nacht - Shalom(pray)

 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015


RE: Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#17 von Margitta , 28.03.2017 19:18

[27.03.2017 21:56:09] Rolf Lühe: ...Jetzt ist mir zum2.x der Text abgeraucht...schreibe jetzt in kürzeren Abschnitten
[27.03.2017 21:57:11] Rolf Lühe: ....also noch mal von vorne. .
[27.03.2017 22:01:12] Rolf Lühe: ....also sprach Zarathustra, nenene, AFN's spät heute, aber war irgendwie nicht der Tag heute.
[27.03.2017 22:15:09] Rolf Lühe: ...das Foto oben von 6:20 Uhr. Das Übliche PSOgetue morgens und dann mit meinen Schuppis gassi gehen - ohne Leine (makeup) . Nach dem Frühstück eine 3/4 Stunde im Wasser...sonnenbaden...dann gab es den vom Hotel gesponserten Schlamm!!! Ruck zuck waren die Fans von Putin mit Plastetüten, Tupperware und Plastebierbecher da und erstmal abgefüllt auf Putin komm raus (holi) , einschmotzen später, morgen müssen wir es ja kaufen (like) .
[27.03.2017 22:16:23] Rolf Lühe: ...ich habe mich dann irgendwann auch einbalsamiert. ...

 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015


RE: Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#18 von Margitta , 28.03.2017 19:19

[14:15:21] Rolf Lühe: ...hallo zusammen, hier sind sie wieder, die AFN's von heute. Ihr seht einen Blick um 6:20 Uhr vom Sendebalkon (poke) da, genau da geht gleich mein Spaziergang los.,
Anschließend Nahrung aufnehmen und ab ins Wasser. Prozedere vorher wie gehabt. Die erste Wassersession 50 Minuten. Die 2. Wz 40 Minuten.
PSO mäßig gesehen, bin ich etwas enttäuscht bisher, was das momentane Ergebnis betrifft. Einzelne, kleine Herde wechseln in leicht rosa. Bei den betroffenen Hauptstellen an den Knien, Ellenbogen und Handoberflächen ein bisschen besser, aber wirklich nur ein bisschen |-( . Hat halt immer noch fast die Farbe von einem Paviana....Übrigens, ich habe noch niemand hier im Hotel so lustig so wie mit. meiner Kriegsbemalung gesehen. Ist mir eh wurscht. Ich habe meine schönen Farben und adere einen dicken Ranzen oder Hintern. (cwl)
Rubrik TIPP: steckt eure Lauscher (Ohren) nicht so sehr unter die Wasseroberfläche. Es könnten bei einigen Probleme geben, wie bei mir. Kann das Gefühl nicht beschreiben, das linke Ohr, also von euch aus gesehen - das rechte war halt irgendwie komisch.
[14:16:44] Rolf Lühe: ...Siesta (highfive)

 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015


RE: Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#19 von Margitta , 28.03.2017 19:33

...hallo zusammen, hier sind sie wieder, die AFN's von heute. Ihr seht einen Blick um 6:20 Uhr vom Sendebalkon (poke) da, genau da geht gleich mein Spaziergang los.,
Anschließend Nahrung aufnehmen und ab ins Wasser. Prozedere vorher wie gehabt. Die erste Wassersession 50 Minuten. Die 2. Wz 40 Minuten.
PSO mäßig gesehen, bin ich etwas enttäuscht bisher, was das momentane Ergebnis betrifft. Einzelne, kleine Herde wechseln in leicht rosa. Bei den betroffenen Hauptstellen an den Knien, Ellenbogen und Handoberflächen ein bisschen besser, aber wirklich nur ein bisschen |-( . Hat halt immer noch fast die Farbe von einem Paviana....Übrigens, ich habe noch niemand hier im Hotel so lustig so wie mit. meiner Kriegsbemalung gesehen. Ist mir eh wurscht. Ich habe meine schönen Farben und adere einen dicken Ranzen oder Hintern. (cwl)
Rubrik TIPP: steckt eure Lauscher (Ohren) nicht so sehr unter die Wasseroberfläche. Es könnten bei einigen Probleme geben, wie bei mir. Kann das Gefühl nicht beschreiben, das linke Ohr, also von euch aus gesehen - das rechte war halt irgendwie komisch.

 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015


RE: Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#20 von Margitta , 29.03.2017 18:58

Wir sind hier im Hotel grad umzingelt in der Lobby von ca 100 s/w gekleideten älteren Damen und deren getrennt sitzenden Männern. Hey, das macht keinen Spaß.

29.03.
Hallo zusammen. Hier wieder die AFN's, es ist 11:42 Uhr, 25 Grad Celsius, Wassertemperatur geschätzte 23-24 Grad Celsius. Ich war heute bisher nur 1x im Wasser...sonnenbaden ist

 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015


RE: Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#21 von Margitta , 31.03.2017 18:35

Hallo zusammen-es ist zwar spät aber es gibt wieder die AFN's. Auch heute in Farbe.
[30.03.2017 21:44:40] Rolf Lühe: Also wieder viel erlebt heute, einiges war nicht so gut. ..aber wie war das? Wenn einer eine Reise...!
Wir hatten ja für heute einen Mietwagen gebucht, Abholung in Beer Sheva bei Sixt. Hinfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln (like) .Abfahrt 9:10 Uhr am Hotel. Kleibenscheister, da kam kein Bus :( .
Watt nuu? Dann kam irgendwie ein Hotelmensch und fragte : was, wer, wie, wohin du wolle? Mit dem Bus nach Beer Sheva. Kein Problem...er ruft seinen Bruder an-der kann deutsch. Okkkkkay. Was wir wolle mache wir tun?
Wie heißt es so schön bei "Anatevka " vom

Tewje gesprochen: Gott schenk uns die Medizin, die Krankheit haben wir schon!!!
[30.03.2017 21:59:08] Rolf Lühe: Also ein Kleinbus bis Arad, dann kam der sehr gut deutsch sprechende Bruder und wir sind umgestiegen in ein Daimler Taxi(like) . Nett unterhalten... Er fuhr uns dann bis zur Sixt Autovermietung, okkkkkayyyyy, 100€ weg...ABER er hat sich angeboten für die Summe XY ungelöst (200€) am Samstag Jerusalem / Jericho zu zeigen aus der Sicht des Normalbürgers. Ich muß selber fahren und er führt uns durch die Sehenswürdigkeiten von Jerusalem.
Unterwegs das obige Foto gemacht. Irgendwo am Rande der Negev Wüste.
...
[30.03.2017 22:23:19] Rolf Lühe: ...zurück im Hotelzimmer....es war gegen mittag...kein Strom, kein Wasser, nüscht, aber auch gar nüscht. Dazu kommt noch-kein Strom, kein Kühlschrank... der Kumpel war vorher ötzimäßig vereist und taute vor sich hin (rain) ...ich lag zwischenzeitlich am Strand, dann kam meine Frau und sagte, daß wir in ein anderes Zimmer umziehen müssen, aber auf der gleichen Etage. Toll, hatte mich gerade wieder mit Präparaten der heimischen Pharmaindustrie verlustiert. Also Zimmer wechseln (cool) ...und nach dem Abendessen Karteln, hab gewonnen heute :) . Das blöde ist/war, meine Frau hat Schlafzeug unterm Kopfkissen gehabt, un
Morgen früh die erste Tour : Massada und anschließend ins Hotel "Lot" - Deutsch Medizinische Zentrum betr. Infos.
[30.03.2017 22:28:43] Rolf Lühe: Geht weiter bei und...ich habe meine Folie im Bad im dunkeln vergessen....Scheibenkleister mal wieder.
So, das war es für heute... Af sagt gute Nacht(heston)
[30.03.2017 22:39:38] Rolf Lühe: Frage: was ist besser als Schriftsteller: Fallensteller, Weichensteller, Obststeller, Bittsteller oder Bestzeller???
Für die richtige Antwort gibt es wieder einen original SALZHERING von den toten Ho..., ne, ne, ne, vom Toten Meer :D .


 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015

zuletzt bearbeitet 31.03.2017 | Top

RE: Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#22 von Margitta , 02.04.2017 17:48

[31.03.2017 21:40:23] Rolf Lühe: Hallo zusammen, AFN's Spätausgabe...Foto oben von heute Vormittag-Masada. Ich war sehr beeindruckt von der Anlage einerseits, aber es zeigt auch den Größenwahn der Herrscher, in diesem Fall König Herodes (37 und 4 vor Christus) Bauwerke dieser Art zu bauen. Aktuell Erdowahn (Erdogan) sein Palast und Schlumpy-Trumpys versuch, die Große Chinesische Mauer auf amerikanisch abzukupfern(cool) .
Zurück zum Thema. Masada (Schreibweise ?) War ein tolles Erlebnis. Wir waren gegen 9:00 Uhr. vor Ort und es waren fast keine Touris da. Ideal zum knipseln für mich. Nebenbei, die Fotos von mir sind nur mit Tablett oder Handy gemacht. Vom der richtigen Knipse kann ich sie hier nicht ins Internet stellen.
[31.03.2017 22:02:33] Rolf Lühe: Sind so ganz nebenbei mit einer D, A, Ch ...en Tourigang hinter, mitten und nebenher gelatscht mit einer netten deutschen israelischen Reiseleiterin und haben dadurch noch eine "kleine Infotour" über Masada gratis gehabt.
Auf der Rückfahrt waren wir noch im Hotel "Lot", wo die DMZ- Klinik sich niedergelassen hat. Der Leiter ist Dr. Marco Harari, googelt einfach mal. War übrigens heute Ruhetag (unamused) .
[31.03.2017 22:33:21] Rolf Lühe: Zurück im Hoddel gegen 11 Uhr. Also noch Zeit für ein Bad und Clärchen (sun) . Nach dem Essen wieder Strand. Außentemperatur 32 Grad Celsius, momentan 26 Grad Celsius.
PSO mäßig sind kleine Fortschritte zu vermelden. Einige einzelne kleine Herde bekommen eine kleine Dosis Daivobet verpasst (ihr wisst ja,Yin und Yan) also quasi das Hinterteil(tired) . Und ich muss sagen, es wirkt(happy).
So, vom Po zur PSO, mach mir für heute Nacht noch eine Wickelpackung mit Locasalen Salbe.
Morgen für mich persönlich der Höhepunkt in Israel - Jerusalem, hat doch früher jeder mehr oder weniger freiwillig gespielt/müssen(headbang) REISE NACH JERUSALEM. (wave) und morgen wird die Reise real, aber ohne Stühlerücken. Wir freuen uns drauf, und das mit einem israelischen Führer, sch...darf man das so sagen???
AF sagt gute Nacht und morgen die AFN's ua. aus Jerusalem und eventuell noch Jericho. Shalom(pray)

 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015


RE: Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#23 von Margitta , 02.04.2017 17:49

[

01.04.2017 22:15:06] Rolf Lühe: Hier die Spätausgabe von AFN's.
Waren heute mit einem F.....rer, oder guide wie ja gestern schon erwähnt unterwegs zum Ort des Stühlerückens - Jerusalem. Wow, tolle Stadt.
TIPP: nicht am Sabbat hinfahren. Menschenmassen ohne Ende. Es war ein Crashkurs bezüglich Jerusalem.
Es ging gegen 8 Uhr los. PSORI mäßig ....alles wie gerne la be.
[01.04.2017 22:26:15] Rolf Lühe: Muß Schluss machen für heute, mir fallen die Klüsen zu...gute Nacht |-)
[13:48:11] Rolf Lühe: Hi zusammen AFN's heute mal früher. Noch mal zu gestern. Beim letzten Satz sind mir wirklich schier die Augen zugefallen (tired) . War so richtig fertig.
Also kurz nach 8 Uhr losfahren. 1. Station ein Besuch bei der Firma AHAVA. Muß wohl in Israel und darüber hinaus sehr bekannt sein. Stellen dort alle möglichen Kotzmetik Produkte her. Quasi Fabrikverkauf. Habe natürlich auch zugeschlagen, speziell für PSORIS. Eimal eine stärkere Creme für Knie und Armgelenke und Finger. Die etwas weniger dosierte Creme für den Rest Universalkörpers. Werde erst daheim alles testen...
[15:26:22] Rolf Lühe: Jetzt ist mir der Text wieder entfleucht (unamused) .
...2. Station der Ölberg. Busse und Büsser...Wunderbarer Ausblick von dort oben. Entschädigt für Fahrerei...
...3. Station der Garten Gethsemane. Ein paar Fotos machen und weiter, keine Parkmöglichkeit, nur hupen und wildes Gestikulieren. Unser Guide hat Fahren in Jerusalem übernommen, er ist sehr ortskundig.
... 3. Station die Klagemauer...man darf am Sabbat dort nicht fotografieren...
... 4. Station Altstadt, Via Delorosa und die Grabeskirche. Massen von Touris...Übrigens Fotos habe ich dort nur mit meiner richtigen Knipse gemacht.
... 5. Jericho - Palestina... ist halt arabisch. Alles ein bißchen chaotisch. Unser Guide hat uns in ein typisches arabisches Restaurant geführt. Das Essen war sehr üppig und hat sehr gut geschmeckt.
[15:27:07] Rolf Lühe: Obiges Foto war aus dem Restaurant :P
[15:31:16] Rolf Lühe: ...dann wieder zurück ins Hoddel, eine Runde baden und sonnen, essen fassen, karteln und ...der Rest ist ja bekannt (tired) .

2. April...
[15:31:22] Rolf Lühe: ...


 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015

zuletzt bearbeitet 02.04.2017 | Top

RE: Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#24 von Margitta , 04.04.2017 16:04

[31.03.2017 21:40:23] Rolf Lühe: Hallo zusammen, AFN's Spätausgabe...Foto oben von heute Vormittag-Masada. Ich war sehr beeindruckt von der Anlage einerseits, aber es zeigt auch den Größenwahn der Herrscher, in diesem Fall König Herodes (37 und 4 vor Christus) Bauwerke dieser Art zu bauen. Aktuell Erdowahn (Erdogan) sein Palast und Schlumpy-Trumpys versuch, die Große Chinesische Mauer auf amerikanisch abzukupfern(cool) .
Zurück zum Thema. Masada (Schreibweise ?) War ein tolles Erlebnis. Wir waren gegen 9:00 Uhr. vor Ort und es waren fast keine Touris da. Ideal zum knipseln für mich. Nebenbei, die Fotos von mir sind nur mit Tablett oder Handy gemacht. Vom der richtigen Knipse kann ich sie hier nicht ins Internet stellen.
[31.03.2017 22:02:33] Rolf Lühe: Sind so ganz nebenbei mit einer D, A, Ch ...en Tourigang hinter, mitten und nebenher gelatscht mit einer netten deutschen israelischen Reiseleiterin und haben dadurch noch eine "kleine Infotour" über Masada gratis gehabt.
Auf der Rückfahrt waren wir noch im Hotel "Lot", wo die DMZ- Klinik sich niedergelassen hat. Der Leiter ist Dr. Marco Harari, googelt einfach mal. War übrigens heute Ruhetag (unamused) .
[31.03.2017 22:33:21] Rolf Lühe: Zurück im Hoddel gegen 11 Uhr. Also noch Zeit für ein Bad und Clärchen (sun) . Nach dem Essen wieder Strand. Außentemperatur 32 Grad Celsius, momentan 26 Grad Celsius.
PSO mäßig sind kleine Fortschritte zu vermelden. Einige einzelne kleine Herde bekommen eine kleine Dosis Daivobet verpasst (ihr wisst ja,Yin und Yan) also quasi das Hinterteil(tired) . Und ich muss sagen, es wirkt(happy).
So, vom Po zur PSO, mach mir für heute Nacht noch eine Wickelpackung mit Locasalen Salbe.
Morgen für mich persönlich der Höhepunkt in Israel - Jerusalem, hat doch früher jeder mehr oder weniger freiwillig gespielt/müssen(headbang) REISE NACH JERUSALEM. (wave) und morgen wird die Reise real, aber ohne Stühlerücken. Wir freuen uns drauf, und das mit einem israelischen Führer, sch...darf man das so sagen???
AF sagt gute Nacht und morgen die AFN's ua. aus Jerusalem und eventuell noch Jericho. Shalom(pray)

 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015


RE: Mein erster Aufenthalt am Toten Meer in Israel

#25 von Margitta , 04.04.2017 16:05

[02.04.2017 13:48:11] Rolf Lühe: Hi zusammen AFN's heute mal früher. Noch mal zu gestern. Beim letzten Satz sind mir wirklich schier die Augen zugefallen (tired) . War so richtig fertig.
Also kurz nach 8 Uhr losfahren. 1. Station ein Besuch bei der Firma AHAVA. Muß wohl in Israel und darüber hinaus sehr bekannt sein. Stellen dort alle möglichen Kotzmetik Produkte her. Quasi Fabrikverkauf. Habe natürlich auch zugeschlagen, speziell für PSORIS. Eimal eine stärkere Creme für Knie und Armgelenke und Finger. Die etwas weniger dosierte Creme für den Rest Universalkörpers. Werde erst daheim alles testen...
[02.04.2017 15:26:22] Rolf Lühe: Jetzt ist mir der Text wieder entfleucht (unamused) .
...2. Station der Ölberg. Busse und Büsser...Wunderbarer Ausblick von dort oben. Entschädigt für Fahrerei...
...3. Station der Garten Gethsemane. Ein paar Fotos machen und weiter, keine Parkmöglichkeit, nur hupen und wildes Gestikulieren. Unser Guide hat Fahren in Jerusalem übernommen, er ist sehr ortskundig.
... 3. Station die Klagemauer...man darf am Sabbat dort nicht fotografieren...
... 4. Station Altstadt, Via Delorosa und die Grabeskirche. Massen von Touris...Übrigens Fotos habe ich dort nur mit meiner richtigen Knipse gemacht.
... 5. Jericho - Palestina... ist halt arabisch. Alles ein bißchen chaotisch. Unser Guide hat uns in ein typisches arabisches Restaurant geführt. Das Essen war sehr üppig und hat sehr gut geschmeckt.
[02.04.2017 15:27:07] Rolf Lühe: Obiges Foto war aus dem Restaurant :P
[02.04.2017 15:31:16] Rolf Lühe: ...dann wieder zurück ins Hoddel, eine Runde baden und sonnen, essen fassen, karteln und ...der Rest ist ja bekannt (tired) .

2. April...
[02.04.2017 15:31:22] Rolf Lühe: ...
[02.04.2017 20:41:05] Rolf Lühe: ...wieder die AFN's...war wieder "aufregend ".
Fange mit meinen PSO Infos. Ich bin ja jetzt schon 2 Wochen hier. Fazit bis dato: meine PSO hat sich verringert, auch die Hinzunahme von Daivobet von der Sonne nicht so zugänglichen Stellen (ying & yang), also alles was durch meine Badehose verdeckt wird und in der Öffentlichkeit so nicht präsentiert wird ist besser geworden:) . Oki, ich habe jetzt noch eine Woche vor mir und werde die Zeit noch redlich .nutzen. Nacher Folienpackung (in Jericho gekauft) mit Locasalen Salbe, abgesägte Strümpfe drüber und gut ist für die Haut und die Nacht (y) .
Heute morgen nach dem obligatorischen Prozedere ans Wasser. Wetter war, hmm noch gut. Ab ins Wasser und eine 1/2 Stunde brutzeln. Dann kam Wind und Wolken, umdisponieren hoch ins Zimmer, umziehen und ins Auto ab nach Ein Gedi.
Das ist ein toller Kibbuz mit einem wunderschönen botanischen Garten.
TIPP: unbedingt anschauen.
[02.04.2017 20:45:26] Rolf Lühe: Als wir ankamen - fing es an zu regnen (like) . Ungefähr so wie in die Luft spucken und unterdurchlaufen. Waren nur 5 Minuten.

 
Margitta
Beiträge: 2.345
Registriert am: 15.05.2015


   

Was mir hilft
Ostern 2017

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz